Krak_des_Chevaliers_01

Bernard Gagnon (Own work) CC BY-SA 4.0-3.0-2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0-3.0-2.5-2.0-1.0)], via Wikimedia Commons

Die Tempelritter, der mächtigste Orden des Mittelalters: eine packende Abenteuer-Saga, die mehrere Kontinente und Jahrzehnte umspannt!

„In Gottes Namen verfluche ich dich, König Philipp von Frankreich. Elend wirst du verrecken wie eine Sau auf der Schlachtbank, und die Pest auf dich und all deine Nachfahren! Magst du das Blut fressen, das du heute unschuldig vergossen hast!“ Frankreich im Jahre 1314: Als die führenden Köpfe des Tempelritter-Ordens auf Geheiß des Königs auf dem Scheiterhaufen verbrennen, stoßen sie einen letzten, schicksalhaften Fluch aus: Philipp der Schöne soll für seine Gräueltaten büßen! Für den schottischen Templer Henri de Roslin ist dieser Auftrag eine heilige Mission. Zusammen mit seinem Gefährten, dem jüdischen Gelehrten Joshua ben Shimon, setzt er alles daran, den raffgierigen König zu finden und zu töten. Doch dieser hat es seinerseits auf Henri abgesehen – den Schlüssel zum Vermögen der Tempelritter. Eine gnadenlose Hetzjagd beginnt.

fluchtemplerFluch der Templer
Die Tempelritter-Saga – Band 1
von: Rena Monte
0,99 €
Verlag: Dotbooks
Format: EPUB
Veröffentl.: 03.02.2015
ISBN/EAN: 9783955207786
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 322

Dieses eBook erhalten Sie ohne Kopierschutz.

Sie sind der mächtigste Orden des Mittelalters, regieren große Teile der damals bekannten Welt – die Tempelritter. Doch dann geschieht das Unfassbare: In einer einzigen Nacht werden die Kriegsmönche vom König verurteilt, vom Papst geächtet. Aus den überzeugten Kämpfern des Glaubens werden rechtlose Todfeinde. Gejagt bis aufs Blut. Es ist das größte Drama der Vormoderne.

Die Tempelritter-Saga ist die abenteuerliche Geschichte einer kleinen Gruppe Überlebender, die sich trotz der allgegenwärtigen Bedrohung aufmachen, die Verantwortlichen des historischen Verbrechens an den Templern zur Rechenschaft zu ziehen. Henri de Roslin und seine Gefährten werden nicht eher ruhen, bis die heilige Mission erfüllt ist. Doch die Gefahren, die zwischen Abend- und Morgenland auf sie warten, sind zahllos …

Charakterportraits

Henri de Roslin: Der Tempelritter Henri entstammt dem schottischen Ort Roslin, wo die von Mythen und Geheimnissen umwobene „Roslin Chapell“ in ihren Fundamenten noch heute den legendären Schatz der Templer bergen soll. Henri ist ein stolzer und leidenschaftlicher Ritter, der von einem unbedingten Streben nach Gerechtigkeit durchdrungen ist. Als Spross einer hochangesehenen Adelsfamilie kann er nicht akzeptieren, dass sein Orden nach all den großen Verdiensten im Heiligen Land so viel Unrecht und Leid erdulden muss. Für ihn ist klar: Der König und seine Handlanger müssen für ihre Verbrechen büßen.

Joshua ben Shimon: Der jüdische Gelehrte ist ein weiser Mann, dessen mächtigste Waffe sein unerschöpfliches Wissen ist. Er schließt sich seinem langjährigen Vertrauten Henri an und steht ihm bei dessen gefahrvoller Abenteuerreise mit Rat und Tat zur Seite. Als Jude wird Joshua dabei selbst zum Ziel religiöser Anfeindungen, dient verzweifelten Pestopfern als Sündenbock und wird als leibhaftiger Teufel verleumdet. Doch wie Henri bietet auch er jedweder Gefahr die Stirn, um für die gerechte Sache zu kämpfen.

Uthman ibn Umar: Der Sarazene ist Nachfahre eines legendären Kreuzfahrers – und hat dessen wildes Temperament geerbt. So ist Uthman der tapfere Krieger an Henris Seite. Aber auch seine Kultiviertheit zeichnet den Muslim aus; die großen Bibliotheken der Welt sind ihm wie eine zweite Heimat. Zweifellos hat er sein Herz an die Bücher verloren. Und an die wunderschöne Madeleine. In einer Welt religiöser Verfolgungen steht seine Liebe zu der Christin allerdings unter einem schlechten Stern. Doch Uthman scheut sich nicht, für Liebe und Freiheit zu kämpfen – das verbindet ihn mit seinen Gefährten.

Schauplätze

Paris: In der französischen Hauptstadt werden die Großmeister des Tempelritterordens auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Mit ihren letzten Worten verfluchen sie den habgierigen König, der so viel Unheil über den Orden gebracht hat. Für Henri de Roslin, einen der wenigen Überlebenden, wird dies zur heiligen Mission: Er muss den Fluch der Templer erfüllen. Doch Paris, Hochburg des Königs, gleicht einem Wespennest.

Al-Qudz: In Al-Qudz, arabisch für Jerusalem, herrscht das nackte Chaos. Christen und Sarazenen kämpfen erbittert um die Erneuerung des Felsendoms. Ausgerechnet jetzt gelangen die Gefährten auf ihrer Reise in die heiligste aller Städte. Henri wird unversehens in das Intrigenspiel um den Thron des Emirs verwickelt und soll die beiden streitenden Lager ausspionieren. Der Auftrag mündet in eine wilde Hetzjagd durch die arabische Wüste.

Toledo: Im spanischen Toledo will sich Henri von den Monaten des Kampfes und der Gefahr erholen. Eine jüdische Schule unterweist ihn in den geheimen Lehren der Kabbala. Doch sein innerer Friede währt nur kurz. Erneut ist es eine mörderische Intrige, die sein Leben bedroht – seines und das der gesamten jüdischen Gemeinde.

Vineta: Einst nannte man Vineta das Venedig des Nordens. Es war die größte und einflussreichste Stadt Europas, hier blühte der Handel zwischen Heiden und Muslimen. Dann versank Vineta im Meer; und ist seither ein Mythos. Als slawische Heiden die Metropole nun, Jahrhunderte später, an einem geheimen Ort wiederaufbauen wollen, sehen Henri und seine Freunde darin eine Bedrohung für die gesamte Christenheit. Sie begeben sich auf die Suche nach dem neuen Vineta – und in tödliche Gefahr.

Autorenfragen

An Mattias Gerwald: „Sie haben sechs Bände für die Tempelritter-Saga geschrieben. Warum sind die Legenden der Tempelritter heute noch so faszinierend?“

Gerwald: „Die anhaltende Faszination um diesen ersten und bedeutendsten Orden von Kriegsmönchen der Weltgeschichte besteht aus der einzigartigen Mixtur von Legenden und Wahrheiten. Der Templerorden besaß im 12. und 13. Jahrhundert den Status einer Weltmacht. Dann ereilte ihn die Rache der Geschichte. Es geht also um einen Absturz aus höchsten Höhen ins schiere Nichts. Und natürlich, damit zusammenhängend, um die vielen ungelösten Rätsel und Geheimnisse. Obwohl kein einziger der Vorwürfe des französischen Königs gegen den Orden der Wahrheit entsprach, trotz seiner erwiesenen Unschuld also, ist der Orden bis heute nicht vom Vatikan rehabilitiert worden. Dieser Fall, der das Abendland erschütterte, ist einfach noch nicht abschließend geklärt. Deshalb erscheint uns die Geschichte der Templer auch heute noch lebendig und hochaktuell.“

An Philipp Espen: „Nach der Auflösung des Templer-Ordens wurden seine Mitglieder brutal verfolgt. So auch die Hauptfigur der Tempelritter-Saga, Henri de Roslin. Was treibt ihn an, trotz aller Bedrohungen für seine Überzeugungen zu kämpfen?“

Espen: „Die Templer wurden schon seit 1307, also vor der Auflösung des Ordens im Jahr 1312, brutal verfolgt. Der Orden wurde mit frei erfundenen Anklagen in einer einzigen Nacht, am Freitag, den 13. Oktober 1307, ausgelöscht – das größte, skandalöseste Verbrechen des Mittelalters. Seitdem sprechen die Menschen, wenn sie Unheil wittern, vom ‚Schwarzen Freitag, dem Dreizehnten‘.
Die Hauptfigur der Templer-Saga, Henri de Roslin, ist durchdrungen von Gerechtigkeitsdenken. Wegen dieser Eigenschaft wird der gesamte Orden bis heute bewundert. Henri de Roslin ist mit seiner unbedingten Haltung Templer durch und durch; als Spross einer alten, hochangesehenen schottischen Adelsfamilie kann er es nicht hinnehmen, dass er und seine Brüder vom Orden so viel Unrecht erdulden müssen, nur weil ein machtgieriger König sich über geltendes Recht und Gesetz hinwegsetzt. Er empfindet es als selbstverständlichen Auftrag, den Fluch seines Großmeisters de Molay, den dieser ausstieß, als er 1314 in Paris auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde, in die Tat umzusetzen: die Auftraggeber des schändlichen Verbrechens durch eigene Hand zu bestrafen. So beginnt der Tempelritter seinen Rachefeldzug.“

An Clemens Albon: „Die Tempelritter-Saga bietet dem Leser nicht nur ein großes Abenteuer, sondern überzeugt auch mit fundiertem Wissen über die Zeit der Templer. Wie haben Sie für Ihre Bücher recherchiert?“

Albon: „Für mich, der ich im französischen Lirey nahe Troyes lebe, sind natürlich die großen, regionalen Archive zugänglich. Meine Region besitzt für die Geschichte des Templerordens große Bedeutung. Auf der Synode von Troyes wurde der Orden 1128 offiziell gegründet, die Grafen der Champagne waren vom ersten Tag an die Führer der Templer. Darüber hinaus wurde das legendäre Grabtuch Christi im 14. Jahrhundert in Lirey entdeckt. Meine Region ist gesättigt mit dem Tun dieses rätselhaften Ordens und voller Beweise für seinen wahren Charakter.
Wer sich mit dem Tempelorden beschäftigt, hat es nicht nur mit dem großen Abenteuer zu tun, mit dem Stoff, aus dem die Legenden und Geheimnisse der Weltgeschichte sind, sondern auch mit Fakten. Mit Namen, Daten, Familienchroniken, Herrschern und historischen Schlachten. Das Faszinierende an der Tempelritter-Saga ist, dass die tatsächlichen Ereignisse ebenso spannend und begeisternd sind wie die Mythen, die sich darum spinnen.“

Wird fortgesetzt:

Espen, Philipp
Der König muss sterben
Die Tempelritter-Saga – Band 2
978-3-95520-779-3
€ 4,99
335 Seiten

Monte, Rena
Der Emir von Al-Quoz
Die Tempelritter-Saga – Band 3
978-3-95520-780-9
€ 4,99
341 Seiten

Espen, Philipp
Die Verschwörung von Toledo
Die Tempelritter-Saga – Band 4
978-3-95520-781-6
€ 4,99
351 Seiten

Gerwald, Matthias
Die Suche nach Vineta
Die Tempelritter-Saga – Band 5
978-3-95520-782-8
€ 4,99
347 Seiten

Espen, Philipp
Der Klostermord
Die Tempelritter-Saga – Band 6
978-3-95520-783-5
€ 4,99
350 Seiten

Albon, Clemens
Die gestohlene Reliquie
Die Tempelritter-Saga – Band 7
978-3-95520-784-7
€ 4,99
348 Seiten

Gerwald, Matthias
Das Grabtuch Christi
Die Tempelritter-Saga – Band 8
978-3-95520-785-4
€ 4,99
347 Seiten

Gerwald, Matthias
Der Kreuzzug der Kinder
Die Tempelritter-Saga – Band 9
978-3-95520-786-1
€ 4,99
323 Seiten

Albon, Clemens
Das Reich der Khasaren
Die Tempelritter-Saga – Band 10
978-3-95520-787-8
€ 4,99
320 Seiten

Albon, Clemens
Die Macht der Worte
Die Tempelritter-Saga – Band 11
978-3-95520-788-5
€ 4,99
345 Seiten
NA
Espen, Philipp
Die Treue in den Zeiten der Pest
Die Tempelritter-Saga – Band 12
978-3-95520-823-3
€ 4,99
337 Seiten

Quelle: dotbooks

# #

22. Januar 2015

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: