Das verlängerte Wochenende, das für den Journalisten Frank so traumhaft mit Rebecca beginnt, nimmt eine dramatische Wende. Sein für ein Interview geplanter Gesprächspartner liegt erschossen in der Stiftbibliothek von Sankt Gallen. Schnell gerät auch Frank durch seine Nachforschungen in das Visier der Männer, die im Hintergrund die Fäden ziehen.
Und dumm, dass er die unbeteiligte Maria in seine Recherchen hinein gezogen hat. Oder sie ihn? Der tödliche Wettlauf spitzt sich zu “ dabei liegt der Startschuss für die Jagd schon über 800 Jahre zurück “

(Das Buch „Die Spuren des Paters“ ist auch unter dem Titel „Descriptio Loci“ mit identischem Inhalt erhältlich.)

Rudy Namtel, gebürtiger Westfale, schreibt sowohl Kurzgeschichten als auch Novellen und Romane.

Kleine Alltäglichkeiten finden sich in seinen amüsanten Kurzgeschichten als Keimzellen des Vergnügens – doch nicht ausschließlich. Namtel lässt sich nicht auf bestimmte Genres festlegen und schreckt auch vor Persiflagen auf Hollywood-Streifen wie in „Dragos Blutspuren“ nicht zurück. Humoristisches mit starkem Regional-Einschlag wechselt mit Kriminal-Stories oder überzeichneten Parodien. In seinen längeren Werken spielen Länder oder bestimmte Orte gewichtige Nebenrollen (wie in seinem Roman „Signale“) oder sie liefern historische Hintergründe (wie in der Novelle „Nebelmann“) oder beides zusammen (wie in „Descriptio Loci“).

Der Vater zweier Kinder lebt mit seiner Familie in einem hessischen Dorf.

Die Spuren des PatersDie Spuren des Paters
(Descriptio Loci)
von: Rudy Namtel

3,49 €

Verlag: NEOBOOKS SELF-PUBLISHING
Format: EPUB
Veröffentl.: 21.10.2013
ISBN/EAN: 9783847638131
Anzahl Seiten: 169

Dieses eBook erhalten Sie ohne Kopierschutz.

Quelle: NEOBOOKS SELF-PUBLISHING

#

25. Oktober 2013