Vogel HoffnungVogel Hoffnung

von: Anina Blum

4,99 €

Verlag: NEOBOOKS SELF-PUBLISHING
Format: EPUB
Veröffentl.: 03.08.2013
ISBN/EAN: 9783847642800
Anzahl Seiten: 143

Dieses eBook erhalten Sie ohne Kopierschutz

Die Rahmenhandlung des Romans spielt im Jahr 2039. Jana, die Protagonistin, ist knapp 80 Jahre alt. Sie weiß, dass ihr wegen eines Nervenleidens nur noch kurze Zeit zum Leben bleibt. Deshalb beschließt sie, auf einer Kreuzfahrt vom Schiff zu springen und ihr Leben zu beenden. Sie verkauft und verschenkt ihren ganzen Besitz.

Der Roman setzt ein, als Jana die im Keller gelagerten Gegenstände entsorgt. Sie stößt auf eine Mappe mit Grafiken, die ihr ein befreundeter georgischer Maler einst geschenkt hatte. Außerdem auf einen Karton mit Briefen des Mannes, wegen dem sie 1984 vom Osten Deutschlands in den Westen übergesiedelt ist. Dieser Mann, Hartmut, ist der zweite Protagonist des Romans.

In Rückblenden wird nun die Geschichte dieser, ihrer größten Liebe, erzählt. Gegen alle Widerstände hatte sich Jana damals für ein Leben mit dem 12 Jahre älteren Lehrer aus Westdeutschland entschieden. Vier Jahre konnten sich die Liebenden nur an wenigen Tagen im Jahr sehen und ihre Beziehung fand zum großen Teil in Briefen statt, aus denen im Roman zitiert wird.

Der georgische Maler Sascha bringt noch kurz vor ihrer Übersiedlung zusätzliches Konfliktpotenzial in die an Konflikten nicht arme Fern-Beziehung hinein. Er liebt Jana ebenfalls.
Als dann endlich der Zeitpunkt kommt, an dem Jana für immer zu ihrem Geliebten ziehen kann, gibt es Probleme, die sie so nicht vermutet hatte.
Erzählt wird eine Liebesgeschichte zwischen West und Ost, beflügelt von der Hoffnung auf ein gemeinsames Leben und in der zum Scheitern verurteilten Illusion der möglichen vollkommenen Liebe. Es ist auch eine Geschichte über den Versuch der Formung einer jungen Frau durch einen älteren abgeklärten Mann mit überhöhten Ansprüchen, an denen jede Frau nur scheitern kann.

Eine Geschichte von Grenzen und Mauern, realen und denen in den Köpfen, an denen jegliche Hoffnung zum Zerbrechen verurteilt ist.
Aber es ist auch eine Geschichte von Befreiung und Aufbruch.

Quelle: NEOBOOKS SELF-PUBLISHING

#

7. August 2013